30.05. um 16.00 Uhr Gestaltung von Sexszenen Workshop mit Isabelle Toppe und Greta Frank (Piper)

Let’s Talk About Sex – Gestaltung von Sexszenen in Romance- und Erotikbüchern.

„Let’s Talk About Sex – Sexszenen in Romance- und Erotikbüchern“

Bei der LoveLetter Academy steht die Liebe im Mittelpunkt: die Liebe zu Büchern und als zentrales Thema in Romanen, die unsere Herzen höherschlagen lassen. Doch was wäre die Liebe ohne die schönste Nebensache der Welt? Ob im Bereich der Romances mit viel Knistern und Prickeln, oder in der Erotik, wo es richtig zur Sache geht, das Thema Sex in Liebesromanen ist nach wie vor heikel und mit vielen Fallstricken versehen. Wir wollen uns in diesem Workshop deshalb voll und ganz den Sexszenen widmen und laden zu einem unterhaltsamen Nachmittag rund um Vergleich, Gestaltung, Ausformulierung und Abstufung von Sexszenen in Romance- und Erotikbüchern ein. Was muss man beim Schreiben von Sexszenen beachten? Welche Besonderheiten und Hindernisse können einem begegnen? Wie heiß darf es in welcher Art von Roman zur Sache gehen?

 

Isabelle Toppe

Nach einem Studium der Germanistik, Publizistik und Literaturwissenschaft in Berlin und Aarhus (Dänemark) begann Isabelle Toppe ihre Verlagslaufbahn bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur, wo sie unter anderem für die Bereiche Frauenunterhaltung und Fantasy zuständig war. Seit Anfang 2018 ist sie Lektorin im Unterhaltungslektorat des Piper Verlages und auch dort immer auf der Suche nach schönen Liebesgeschichten und heißen Erotikromanen.

 

 

 

 

Greta Frank

Greta FrankGreta Frank studierte Sprache und Kommunikation sowie Verlagspraxis in Marburg, München und Barcelona. Nach Stationen bei unterschiedlichen Verlagen stieg sie bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur ins Belletristiklektorat ein. Derzeit arbeitet sie als Lektorin für Unterhaltung im Piper Verlag in München, wo sie Bücher aus den Bereichen Frauenunterhaltung – unter anderem Romantic Comedies und New Adult – sowie historische Romane und Spannungsstoffe betreut.

 

 

Alle Workshops gehen 90 Minuten mit jeweils 15 Minuten Pause.